39 oder 40 SSW (Schwangerschaftswochen): Wie lange dauert eigentlich eine Schwangerschaft?

SSW Schwangerschaftswochen

Endlich! Dein Schwangerschaftstest ist positiv. Deine Regelblutung ist zwar schon seit ein paar Tagen überfällig, doch dein Testergebnis bestätigt dir nun nochmals, was du eh schon vermutet hast: Du bist schwanger! 

Soweit so gut. Stellt sich dann sogleich die Frage, wie lange du schon schwanger bist und wann du dein Baby auf der Welt willkommen heißen darfst!

Klar, dass eine Schwangerschaft neun Monate dauert, weiß so gut wie jede Frau. Doch wenn du jetzt anfängst, dir an den Fingern den Geburtstermin abzuzählen, wird dir das kein zufriedenstellendes Ergebnis liefern. 

Wie berechnet sich der Geburtstermin?

Um dir etwas mehr Klarheit zu verschaffen, solltest du dir zunächst einmal den ersten Tag deiner letzten Regelblutung ins Gedächtnis rufen. 

Da die neun Monate einer Schwangerschaft auch in Schwangerschaftswochen umgerechnet werden, dauert eine Schwangerschaft immer 40 Wochen bzw. zehn Mondmonate (die kürzer sind als die kalendarischen Monate). Die Berechnung des Entbindungstermins bzw. des Geburtstermins beginnt immer ab dem ersten Tag der letzten Monatsblutung. Das liegt daran, dass der Tag der Befruchtung nicht exakt bestimmbar ist. Man gilt also bereits als schwanger in den beiden Wochen vor der eigentlichen Befruchtung, als man noch gar nicht schwanger war.

Zur Berechnung zählst du einfach sieben Tage und ein Jahr zum ersten Tag deiner letzten Regelblutung hinzu und ziehst dann davon drei Monate ab.  

Wie werden Schwangerschaftswochen berechnet?

Möchtest du wissen, in welcher Schwangerschaftswoche du dich gerade befindest, stellst du einfach folgende Rechnung an: 

Nimm wieder den ersten Tag deiner letzten Regel und zähle einfach die Wochen bis zum aktuellen Datum. 

Wenn du zum Beispiel deinen ersten Tag der letzten Periode am 1. Februar hattest und heute der 22. März ist, dann befindest du dich in der 8. Schwangerschaftswoche (SSW). 

Ist dir das alles zu umständlich, gibt es im Internet zahlreiche SSW Rechner bzw. Schwangerschaftskalender, die euch dabei helfen, deine aktuelle Schwangerschaftswoche zu bestimmen und euch den voraussichtlichen Geburtstermin zu ermitteln. Toll ist auch die Schwangerschafts-App auf eltern.de.

 

Wie berechnet der Frauenarzt die SSW? 

Auch die meisten Frauenärzte berechnen den Entbindungstermin bzw. die Schwangerschaftswochen nach der oben genannten Methode, die übrigens von dem Frauenarzt Dr. Naegele stammt, das heißt, ab dem Zeitpunkt der letzten Regel.

Eine sehr genaue Berechnung der Schwangerschaftswoche ist heutzutage vor allem über die erste Ultraschalluntersuchung möglich. Denn die Größe deines Embryos hängt in den ersten Wochen stark mit dem Stand der Schwangerschaftswoche zusammen, in der du dich gerade befindest.  

 

Welche SSW entspricht welchem Monat? 

Um dir einen besseren Überblick zu verschaffen, welche SSW welchem Monat deiner Schwangerschaft entspricht, haben wir dir folgende Tabelle erstellt:

  1. Monat: 1. bis 4. SSW
  2. Monat: 5. bis 6. SSW
  3. Monat: 9. bis 12. SSW
  4. Monat: 13. bis 16. SSW
  5. Monat: 17. bis 20. SSW
  6. Monat: 21. bis 24. SSW
  7. Monat: 25. bis 28. SSW
  8. Monat: 29. bis 32. SSW
  9. Monat: 33. bis 36. SSW
  10. Monat: 37. bis 40./41. SSW

 

Ab welcher Schwangerschaftswoche kann man das Geschlecht des Babys bestimmen?

Das Geschlecht deines Babys wird bereits bei der Befruchtung der Eizelle festgelegt, und zwar vom Mann. Da Männer sowohl X- und Y-Chromosomen besitzen, die weiblichen Eizellen jedoch ausschließlich X-Chromosomen, ist bei der Bestimmung des Geschlechts entscheidend, ob ein X- oder ein Y-Chromosom auf die weibliche Eizelle trifft. Die Kombination XX zeugt ein Mädchen, die Kombination XY einen Jungen.

Bis dein Frauenarzt das Geschlecht per Ultraschall bestimmen kann, dauert es einige Schwangerschaftswochen. Außerdem hängt eine sichere Bestimmung auch vom Typ des Ultraschallgerätes ab bzw. in welcher Lage sich dein Baby gerade in deinem Bauch befindet. Bei einem modernen Gerät und guten Sichtverhältnissen kann bereits in der 16. bzw. 18. Schwangerschaftswoche gesagt werden, ob ihr einen Jungen oder ein Mädchen erwartet. Meistens kann man den kleinen Unterschied sehr genau ab der 20. Schwangerschaftswoche erkennen.

Ab wann kann man Babys Herzschlag messen?

Es ist und ein bleibt ein Wunder der Natur, die Entwicklung eines kleinen Menschen im Bauch seiner Mutter. Die Entwicklung des Herzens steht dabei bereits ganz am Anfang im Mittelpunkt und das kleine Herz deines Embryos beginnt schon in der 5. SSW zu schlagen!

Viele werdende Eltern können deshalb bereits bei der ersten Ultraschalluntersuchung den Herzschlag ihres Kindes hören – und sollten dabei nicht erschrecken! Denn Babyherzen schlagen bis zu doppelt so schnell, wie die von Erwachsenen! 

 

Was solltest du in den ersten SSW besonders beachten?    

Sobald du von deiner Schwangerschaft auch nur ahnst, solltest du sofort auf Alkohol und Zigaretten verzichten. Auch die Einnahme von Medikamenten sollte ausschließlich nach Rücksprache mit deinem Arzt erfolgen. Selbst Medikamente, die man sonst rezeptfrei in der Apotheke erhält, dürfen nicht mehr “einfach so” eingenommen werden. Hustensaft z. B. enthält Alkohol und könnte für die Entwicklung deines Kindes schädlich sein.

Gönne dir in den ersten SSW viel Ruhe und frische Luft! Auch eine mäßige sportliche Betätigung kann sinnvoll sein, um deinen Kreislauf etwas in Schwung zu halten. Gerade in den ersten Schwangerschaftswochen, wenn sich dein Körper auf die neue Situation umstellt und die Hormone Achterbahn fahren, macht es Sinn, etwas für deinen Kreislauf zu tun. 

Natürlich ist eine gesunde Ernährung aus frischen, möglichst unverarbeiteten Zutaten wichtig! Auf einige Lebensmittel wirst du in den kommenden Monaten allerdings erstmal verzichten müssen, wie z.B. roher Fisch, Rohmilchprodukte, nur leicht angebratenes Fleisch…

Bei vielen Frauen kommen nun auch vermehrt Gelüste nach bestimmten Lebensmitteln auf. Denke auch hier daran, besonders frische und unverarbeitete Lebensmittel in deinen Speiseplan zu integrieren und den Schokoriegel, so verführerisch er auch sein mag, lieber im Supermarktregal zu lassen.   

Ob es wirklich sinnvoll ist, am Anfang deiner Schwangerschaft Nahrungsergänzungsmittel wie z.B. Eisen oder Folsäure einzunehmen, solltest du mit deinem Frauenarzt bzw. deiner Frauenärztin besprechen.  

Was genau in welcher Schwangerschaftswoche passiert, erfährst du im entsprechenden Artikel in unserem Magazin. Sei gespannt!  

Ihr versucht gerade schwanger zu werden? Ein Eisprungrechner kann euch dabei helfen, deine fruchtbaren Tage zu bestimmen und euch so schneller zur Erfüllung eures Babywunsches verhelfen. Und hier geht es zu unseren Tipps, wie du schneller schwanger wirst!