Windelabo – was ist das eigentlich und worauf solltest du bei Abschluss eines Windelabos achten?

Abonnements wie Zeitungsabos, Musikabos, Handyverträge, Abos im Bereich der öffentlichen Verkehrsmittel und Abos im Fitnessstudio kennt eigentlich jeder. Der Kunde zahlt monatlich oder jährlich einen vereinbarten Betrag und hat dann Zugang zu bestimmten Dienstleistungen oder Waren. Jetzt kommen immer mehr neue Abos auf den Markt. Eine monatliche Gemüsekiste, Gerichte mit Rezepten und Zutaten per Lieferung, Getränkelieferung im Abo, und auch Windelabos.

Die meisten Menschen schließen ein Abonnement ab, weil sie sich davon in irgendeiner Art und Weise einen Vorteil versprechen. Komfortabel liegt nach Abschluss des Abos die Zeitung jeden Tag in deinem Briefkasten, die Gebühr fürs Fitnessstudio wird direkt von deinem Konto abgebucht, du kannst jeder Zeit, ohne von Werbung oder Nachrichten gestört zu werden, Musik hören und das dann auch noch in guter Qualität.

Abos erleichtern uns den Alltag. Einzelkäufe oder einzelne Überweisungen fallen dadurch weg. Und wenn wir das Abo wirklich nutzen, sparen wir nicht nur Zeit, sondern je nach Abo auch unnötige Schlepperei und Kosten.

Doof ist nur, wenn du das Produkt oder die Dienstleistung nicht wirklich nutzt, wenn du sie  nicht mehr haben möchtest, eine lange Kündigungsfrist auf dich wartet oder du die Leistungen des Abos nicht auf deine Bedürfnisse anpassen kannst.

Deshalb solltest du dir vorher die Leistungen und Bedingungen des Abos genau anschauen.

In diesem Artikel erfährst du nun, was genau hinter einem Windelabo steckt, welche Vorteile es für dich mitbringen kann und worauf du vor dem Abschluss eines Windelabos achten solltest.

Nicht ohne Aufwand, aber mit sehr wenig werden dir nach Abschluss eines Windelabos wie von Zauberhand die Windeln für deinen kleinen Liebling nach Hause geliefert.
Die Schlepperei der großen Windelpakete fällt somit weg und du kannst, abgesehen von dem sperrigen Klopapierpaket, deine Einkäufe mit dem Kinderwagen wesentlich entspannter erledigen.

Auch der Satz „Schatz, du musst leider noch mal los, die Windeln sind fast alle und morgen ist Sonntag!“ fällt dann einfach weg. Und wenn dein Kind nicht das Haus verlassen will, obwohl du noch unbedingt Windeln kaufen musst, aber niemanden hast, der auf deinen Liebling aufpasst, ist es auch egal! Denn die Windeln füllen sich einfach von allein wieder auf!

Windelabo

Sind Windelabos seriös?

Das ist natürlich vom Anbieter abhängig! Es gibt mittlerweile viele verschiedene Windelaboversender. Daher kann es durchaus sein, dass auch ein schwarzes Schaf unter ihnen ist.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du vorher die folgenden Aspekte prüfen:

  1. Wie flexibel ist das Windelabo? (Lieferintervalle, Änderungen, Pausierungen, Kündigungsfrist)
  2. Was bekommst du für dein Geld? (Qualität, Windelmengen, Windelgrößen)
  3. Schau dir ruhig auch Erfahrungen und Bewertungen anderer an, die bereits Kunden sind oder waren.

Für dich könnte zusätzlich auch interessant sein, ob du noch andere Produkte, wie Hautpflegeprodukte für den Babypopo, dazu bestellen kannst.

Wie flexibel ist das Windelabo?

So flexibel, wie du mit deinem Baby oder Kind sein musst, so flexibel sollte auch dein Windelabo sein!
Da dein Baby sehr schnell wächst und demnach die Windelgröße immer wieder neu angepasst werden muss, ist es so wichtig, dass dein Windelabo einfach zu verändern ist.

Du hast z.B. noch genug Windeln oder hast welche von Freunden geschenkt bekommen? Dann solltest du das Abo pausieren können.

Dein Baby zahnt gerade, trinkt daher mehr, pinkelt somit auch mehr und du brauchst auf einmal viel mehr Windeln pro Tag als normalerweise?
Dein Kind fängt gerade an aufs Töpfchen zu gehen und du brauchst daher weniger Windeln pro Tag?
In beiden Fällen ist es super, wenn du den Liefertermin nach hinten bzw. nach vorn verlegen kannst.

Du hast gerade gar keinen Überblick darüber, wann die nächste Lieferung der Windeln kommt und auch keine Lust in deinem Account nachzuschauen? Dann wähle ein Abo aus, bei dem du automatisch ein paar Tage vor Ablauf der Änderungsmöglichkeiten per Email informiert wirst.

Dein Baby ist auf einmal trocken und braucht keine Windeln mehr oder du bist mit der Qualität der Windeln unzufrieden? Dann ist es von Vorteil, wenn du das Abo direkt kündigen kannst. Achte daher darauf, dass das Abo jederzeit kündbar ist.

Beim Windelabo von LITTLE BIG CHANGE ist es zum Beispiel so, dass du ein Lieferintervall von drei bis sechs Wochen auswählen und bis zu 3 Tage vor dem Versand der nächsten Windelbox die Bestellung noch einmal ändern kannst. Sowohl die Windelgröße, Windelart als auch die Windelmenge und der Lieferzeitpunkt können ganz leicht geändert werden. Damit du das Ändern deiner Bestellung auch auf keinen Fall vergisst, bekommst du 3 Tage vor Änderungsablauf noch einmal eine Mail zugesendet, die dich an diese Option erinnert. Auch das Pausieren des Abos ist problemlos möglich und du kannst es auch jederzeit kündigen, wenn du es nicht mehr brauchst oder dir die Produkte nicht gefallen.

 

Windelabos: Was bekommst du für dein Geld?

Da dir die Gesundheit deines Lieblings mit Sicherheit wichtig und sein Po recht empfindlich ist, du aber auch möchtest, dass die Windel nicht ständig ausläuft, solltest du genau darauf schauen, welche Qualität die Windeln des Windelabos mit sich bringen.

Die Windeln von LITTLE BIG CHANGE sind z.B. sehr sichere, hochwertige und bequeme Windeln. Das Windelvlies besteht aus 0% Kunststoff auf Erdölbasis. Statt mit Chlor sind die Windeln mit Sauerstoff gebleicht. Der Stoff, mit dem die Babys in Kontakt kommen, enthält kein Plastik. Der Druck auf die Haut des seitlichen Auslaufschutzes ist sehr gering, obwohl sie 12 Stunden Auslaufschutz bieten. Die Windeln sind hypoallergen, dermatologisch getestet und umweltbewusst mit 100% Ökostrom hergestellt. Die Windeln von LITTLE BIG CHANGE gehören zu den günstigsten, die per Abo erhältlich sind.
Auch wenn man natürlich sagen muss, das Stoffwindeln immer noch ökologischer sind, sind sie eine gute Alternative für umweltbewusste Eltern, die keine Zeit dafür haben so viel zu waschen. Sie eignen sich super für empfindliche Popos, sind zuverlässig, hautfreundlich und haben zudem noch ein ziemlich cooles Design.

 

Schau dir bezüglich der Qualität auch ruhig die Zertifizierungen Windeln an, die die Windeln erhalten haben.

Neben der Qualität der Windeln im Windelabo sind auch die Windelmenge, die Auswahlmöglichkeiten der Windelgrößen und die Windelarten entscheidend. Schließlich ist es ärgerlich, wenn du auf einmal den Anbieter wechseln musst, nur weil sie dir nicht das bieten können, was du für deinen Liebling brauchst.

Im Windelabo von LITTLE BIG CHANGE kannst du zwischen 6 verschiedenen Größen auswählen. Durch den Größenratgeber kannst du mit Hilfe des Gewichtes oder des Bauchumfangs deines Babys die passende Windelgröße ganz schnell ermitteln. So ist für jedes Gewicht von 2-25 kg etwas dabei.
Die Windelmenge legst du einfach mit dem Lieferintervall fest. Bei der Bestellung wird dies direkt ersichtlich.
Besonders ist hier, dass du Höschenwindeln mit normalen Windeln mischen kannst. So bist du für jede Situation gewappnet. Vor allem in der Zeit, in der dein Kind anfängt zu laufen oder mit dem Töpfchentraining beginnt, kann dies ein echter Vorteil sein.

Übrigens kannst du bei LITTLE BIG CHANGE auch Hautpflegeprodukte Baby wie Feuchttücher, Waschgel, Wundschutzcreme und Liniment im Abo direkt mit dazubuchen. 

Wenn dich das Windelabo überzeugt hat, probiere es doch einfach mal aus und streiche Windel-Kauf von deiner To-Do-Liste!

 

Eignet sich ein Windelabo als Geschenk?

Ein Windelabo eignet sich übrigens auch super als Geschenk. Dabei solltest du jedoch darauf achten, dass die beschenkten Eltern nicht bereits eine andere Bezugsquelle haben oder mit Stoffwindeln wickeln. Wenn das Abo automatisch endet, nachdem die bezahlte Dauer zu Ende ist oder der Anbieter Gutscheine für das Abo anbietet, kann es für dich von Vorteil sein. Sonst fallen für dich oder die beschenkten Abonutzer im Nachhinein noch weitere Kosten an, die das Geschenk im Nachhinein eventuell unattraktiv machen.