Öko-Wegwerfwindeln: Vor- und Nachteile

Diesen Artikel gibt es auch auf Französisch : Français (Französisch)

Als junges Elternpaar weiterhin einen umweltfreundlichen Lebensstil zu pflegen, kann manchmal eine echte Herausforderung sein, besonders beim Thema Windeln. Wenn ihr wisst, dass ein Kleinkind durchschnittlich 900 Tage lang Windeln trägt, solltet ihr darauf achten, dass sie so wenig wie möglich die Umwelt belasten! Aber was sind denn die wirklichen Vor- und Nachteile umweltfreundlicher Wegwerfwindeln? Lest jetzt mehr darüber im Windel-Ratgeber von Little Big Change!

Weniger umweltbelastende Windeln

Ökologische Höschenwindeln sind vor allem, wie ihr Name schon sagt, weniger umweltbelastend! Sie unterscheiden sich von konventionellen Windeln durch ihre Zusammensetzung. Sie haben einen höheren Anteil an biologisch abbaubaren Materialien und verwenden Produkte aus nachhaltigen und ökologisch verantwortbaren Quellen wie Mais, Holz oder Baumwolle. Natürlich werden auch keine giftigen Substanzen in der Windel selbst oder bei der Herstellung verwendet. Zum Beispiel wird die Zellulose (von Bäumen) garantiert 100% chlorfrei (T.C.F.) sauerstoffgebleicht! Ein wirklich Pluspunkt für Eltern, die das Praktische und das Ökologische miteinander verbinden wollen.

Nachhaltige & sichere Windeln

Umweltfreundliche Windeln sind für das Baby heute und morgen gut. Durch die Verwendung möglichst natürlicher Rohstoffe belasten sie die Umwelt weniger: ein sicheres und natürliches Produkt für euer Baby! Schluss mit Latex, Plastik, Duftstoffen und Pestiziden, die auf der Babyhaut Rötungen, ja sogar Allergien und Windelausschläge verursachen könnten. Der Po eures Schützlings bleibt dank natürlicher, sanfter Materialien weich.

Geringere Preise

Für Eltern wird das Budget für Windeln schnell zum bedeutenden Haushaltsposten. Öko- und Bio-Produkte haben den Ruf, viel teurer zu sein als konventionelle Produkte, doch das gilt nicht unbedingt für Windeln! Obwohl in ihnen umweltfreundlichere Materialien verarbeitet werden, ist der Preis für umweltfreundliche Windeln keineswegs exorbitant. Sie rechnen sich sogar noch besser, wenn man sie abonniert, statt sie im Laden zu kaufen. Little Big Change bietet euch diese Option an!

Windeln, die nicht vollständig biologisch abbaubar sind

Leider sind die Öko-Windeln, obwohl sie überwiegend aus biologisch abbaubaren Materialien bestehen, nicht zu 100% biologisch abbaubar. Im Moment bietet keine Marke vollständig biologisch abbaubare Wegwerfwindeln an. Sie werden daher mit dem restlichen Hausmüll entsorgt und erzeugen zwangsläufig Abfall. Dennoch sind sie eine gute und ökologisch vertretbare Alternative für umweltbewusste Eltern!