Windeln der Größe 4: für welches Alter und welches Gewicht?

label_9_mois_LBC

Diesen Artikel gibt es auch auf Französisch : Français (Französisch)

Dein Baby brabbelt, wächst jeden Tag und bewegt sich immer mehr. Es ist so weit: Es dreht sich auf den Bauch, krabbelt und läuft 100-Meter auf allen Vieren! Und um all dies zu schaffen, muss das Baby sich in seiner Windel vollkommen wohlfühlen! Du musst also die richtige Größe wählen, damit dein kleiner Stuntman es bei seinen Abenteuern optimal bequem hat und vor Auslaufen geschützt ist!

Wann sollte ich mein Baby in eine Windel der Größe 4 wickeln?

Windeln der Größe 4 sind speziell für Babys von 7 bis 17 kg entworfen worden. Sie sind ideal für die Kleinen, wenn sie 6 Monate und älter sind, und passen sich dem Körperbau des Babys an, damit es sich ungehemmt bewegen kann.

Um zu wissen, wann man von Windeln der Größe 3 auf Windeln der Größe 4 umsteigen sollte, hier ein paar Anzeichen, auf die du achten solltest:

  • Die Windel des Babys hinterlässt Abdrücke auf seiner Haut
  • Nässe tritt immer häufiger aus
  • Etwas stört das Baby, und es kann seine kleinen Beine nicht richtig bewegen

Beim Umstieg auf Größe 4 stellt man sofort Verbesserungen fest, und das Baby kann sich den ganzen Tag über ungehemmt und sicher bewegen!

Ab welchem Zeitpunkt muss ich zur nächsthöheren Größe wechseln?

Je nach dem Wachstum deines Babys musst du eventuell nicht gleich auf die nächsthöhere Größe wechseln, wenn es ein bestimmtes Gewicht erreicht hat. Da die Windeln der Größe 4 für Kinder von 7 bis 17 kg geeignet sind, kann man auch länger bei Größe 4 bleiben, wenn der Körperbau des Babys den Umstieg auf die nächsthöhere Größe nicht zwingend erfordert!

Wenn man jedoch merkt, dass die Windel zu stramm sitzt, das Baby sich nicht frei bewegen kann und immer wieder Nässe austritt, sollte man versuchsweise auf Windeln der Größe 5 umstellen, um es trocken zu halten und ihm zu helfen, den Tag ohne lästige Störungen in Angriff zu nehmen!