Wisst ihr wirklich, woraus eine (gute) Windel besteht?

Diesen Artikel gibt es auch auf Französisch : Français (Französisch)

Wenn es einen Artikel gibt, den ihr als junge Eltern (beinahe) jede Woche in euren Einkaufskorb legt, dann sind es die berühmten Babywindeln. Außer, ihr entscheidet euch für ein Windel-Abo, die jeden Monat an euren Wunschort geliefert werden. Doch das ist wieder ein anderes Thema…

Der heutige Artikel ist nämlich eher dem Thema gewidmet, wie ihr herausfindet, ob eine Windel gut für euer Kind ist oder nicht?

Windeln sind eines der unverzichtbaren Dinge, an denen ihr nicht vorbeikommen werdet. Deshalb ist es umso wichtiger, dass ihr für die kommenden Jahre die Richtige wählt. Für das Wohlbefinden eures Babys und um unvorhergesehene Hautausschläge oder Reizungen zu vermeiden, ist es unverzichtbar darauf zu achten, dass sein Po sauber und trocken bleibt.

Lust, ein Profi im Windelwechseln zu werden? Dann findet dazu zunächst euer bestes Werkzeug.

Lieber Stoff- oder Einwegwindeln?

Bestimmt, was nach eurer Einschätzung am besten zu eurer Organisation passt und für euer Baby funktioniert, bevor ihr euch auf irgendetwas festlegt. Vergesst nicht, dass die Auswahl der Windeln nicht unbedingt eine Entscheidung ist, die nicht wieder rückgängig gemacht werden kann. Es handelt sich nicht um ein „Entweder oder“…

Viele Eltern verwenden eine Kombination aus Einwegwindeln und Stoffwindeln. Ihr könnt zum Beispiel zuhause eine waschbare Windel benutzen und für die Nacht, die Krippe oder unterwegs auf Einwegwindeln setzen.

Häufig debattieren Verbraucher und Gesundheitsämter über die chemischen Produkte, die einige Hersteller verwenden. Insbesondere in Einwegwindeln. Deshalb teilen wir mit euch die Kriterien, die eine wunderbare Windel für den kleinen Po eures Babys ausmachen.

Was macht eine wunderbare Einwegwindel aus?

Ihr werdet vielleicht feststellen, dass die Haut eures Neugeborenen auf eine Windelmarke reagiert und auf eine andere nicht. Die richtige Windel zu finden bedeutet in der Regel, eine bestimmte Anzahl davon auszuprobieren und Fehler zu machen, um herauszufinden, was das Beste für euer Baby ist.

Eine Windel, die so sanft ist wie Baumwolle

Das Innenvlies und das Äußere eurer Windel müssen so sanft wie möglich sein. Dafür eignen sich mehrere Materialien. Bei Little Big Change setzen wir auf Biofasern aus Polyethylen (grob gesagt handelt es sich um Maisstärke und Zuckerrohr) und Biobaumwollfasern.

Eine optimale Saugfähigkeit für das Baby

Wenn das kleine Monster sich erleichtert, sollte es in seiner Windel am besten trocken bleiben. Die einzigen Materialien, die für Saugfähigkeit sorgen, sind Superabsorber (SAP) und Zellstoff-Flocken – Zellulose von Bäumen, die mit Sauerstoff gebleicht wurde und zu 100% chlorfrei ist. Wir verwenden für unsere Windeln und Höschenwindeln so wenig SAP wie möglich, um sicherzustellen, dass der Babypo trocken bleibt. Er ist der einzige synthetische Inhaltsstoff der Welt, der das bis zu 150-fache seines eigenen Gewichts aufsaugen kann. SAP ist kein biologischer Stoff, aber keine Sorge, er kommt nicht direkt mit der Haut eures Babys in Berührung, so dass kein Risiko für den Babyhintern besteht und eine ultra-leistungsstarke Saugfähigkeit gewährleistet wird. Zudem wurde SAP selbst bei direktem Hautkontakt oder sogar nach versehentlichem Verzehr als ungefährlich nachgewiesen. Wie alle Bestandteile unserer Windeln, hat auch unser SAP sämtliche Testreihen erfolgreich bestanden.

Eine auf seine Größe abgestimmte Windel

Legt euch keinen Windelvorrat für zwei Jahre zu, nur weil es gerade irgendein Angebot gibt. Euer Säugling wird nach und nach zum Kleinkind und braucht immer mehr Platz. Wenn ihr also eine Marke gefunden habt, die euch gefällt, denkt daran zu prüfen, ob sie sowohl Windeln für Neugeborene als auch für Kleinkinder von 2 Jahren anbietet.

Eine umweltfreundliche Windel ist immer besser!

Zellulose aus nachhaltigen Wäldern, Biobaumwolle, ein Innenvlies ohne Kunststoffe. Und die Verpackung der Windeln? Wusstet ihr, dass auch diese aus nachhaltigen Materialien gefertigt werden kann?

Zusammengefasst:

Eine gute Windel im Jahr 2020 ist:

  • sanft
  • hautschonend
  • auslaufsicher
  • auf die Größe abgestimmt
  • umweltfreundlich
  • für das Portemonnaie erschwinglich

Qualität ja! Aber zu welchem Preis?

Viele Eltern sind anspruchsvoll und das hat natürlich seinen Grund. Das Wohlbefinden und die Gesundheit des Babys stehen an oberster Stelle, wenn da nicht manchmal der Geldbeutel einen Strich durch die Rechnung machen würde.

Glücklicherweise gibt es erschwingliche Windeln aus umwelt- und hautschonenden Bestandteilen: von Little Big Change!

Entdeckt also schnell unser vollständiges Little Big Change Sortiment.