Windeln: Wie viele Windeln trägt ein Baby, welches Budget planen und wo solltet ihr eure Windeln kaufen?

Diesen Artikel gibt es auch auf Französisch : Français (Französisch)

Auf der Liste der zahlreichen Aufgaben, die junge Eltern erwarten, steht die Wahl der Windeln ganz oben. Das Baby wird seine ersten beiden Lebensjahre in Windeln verbringen. Da ist es schon wichtig, sich für die richtige zu entscheiden. Die Suche nach der ultimativen Windel, der Windel, die das Baby, die Umwelt und auch euer Portemonnaie schont, ist also eröffnet! Wie viele Windeln wird das Baby tragen? Welches Budget sollte dafür eingeplant werden? Wo kann man sie kaufen? Bei Little Big Change erfahrt ihr alles, was ihr für den Kauf von Babywindeln wissen solltet.

Wie viele Windeln wird euer Baby im Laufe seiner Kindheit tragen?

In seinen ersten Lebensjahren wird euer Baby nicht weniger als 900 Tage in Windeln verbringen. Und 900 Tage in Windeln sind lang. Seeeehr lang!

Der Windelwechsel kann von Kind zu Kind unterschiedlich sein, weil jedes Kind einzigartig ist. Im Durchschnitt müsst ihr euer Baby 5-6 Mal am Tag wickeln (in den ersten Wochen oder in der Stillzeit manchmal auch öfter). Wir rechnen einmal für dich nach: Etwa 900 Tage lang (von der Geburt bis zum Alter von zweieinhalb Jahren) 5 bis 6 Windeln pro Tag, das macht fast 5.000 Windeln, die es in seiner Kindheit tragen wird!

5.000 Windeln sind eine ganze Menge, also solltet ihr bei der Auswahl keine Kompromisse eingehen! Wählt gesunde Windeln ohne schädliche oder gar toxische Substanzen und Duftstoffe. Die Windeln müssen den Po des Babys schonen (und im Idealfall eure Brieftasche auch)!

Welches Budget sollte ich für Windeln einplanen?

Das Windelbudget ist ein notwendiger und unflexibler Posten, der vielen Eltern das Leben schwer macht. Wenn man die Preise von Windeln verschiedener Marken vergleicht, kommt man oft vom Hundertsten ins Tausendste.

Wie viel Geld ihr für Windeln einplanen müsst, hängt von verschiedenen Faktoren ab: dem Preis pro Windel, der Häufigkeit des Windelwechselns pro Tag, dem Alter, in dem das Baby sauber wird… Es ist also schwer zu kalkulieren, aber wir sind nett und geben dir mal eine ungefähre Vorstellung.

Der Durchschnittspreis für eine Windel beträgt 27 Cent. Wenn ihr euer Kind sechs Mal pro Tag wickelt, bis es sauber ist, werdet ihr mehr als 1.500 Euro für Windeln ausgeben, was einem Monatsetat von durchschnittlich 50 Euro entspricht.

Wo sollte man Babywindeln kaufen?

Heute haben junge Eltern mehrere Möglichkeiten, Windeln einzukaufen.

Im Supermarkt oder im Drogeriemarkt

Die nächstliegende Option: Im Supermarkt kauft ihr ohnehin jede Woche ein, und Windeln stehen immer ganz oben auf eurer (ewigen) Liste. Beziehnungsweise, an Drogeriemärkten kommt ihr sowieso täglich vorbei. Beides sind also für viele Eltern eine einfache und bequeme Möglichkeit, Windeln zu kaufen, zumal es dort regelmäßige Sonderangebote gibt, die euren Geldbeutel etwas entlasten können. ALLERDINGS: Bekommt ihr dort auch wirklich DIE Windel, dann allen euren Ansprüchen entpricht? Eine Windel, die sowohl für euer Baby, als auch den Planeten gut ist UND nochdazu günstig? Ha, da wird es bereits im Supermarkt bzw. in der Drogerie schwierig!

Über das Internet

Für Eltern, die keine Zeit haben oder in großen Mengen einkaufen möchten, ist die Online-Bestellung die ideale Alternative. Sie brauchen nicht aus dem Haus zu gehen, sondern können in Ruhe auf das Paket warten (ja, eine kleine Pause habt ihr euch auch wirklich verdient)! Hinzu kommt, dass der Großeinkauf von Windeln deren Stückpreis manchmal erheblich senkt – als eine gute Nachricht für Mütter und Väter!

Gut zu wissen: Der Einkauf von Windeln in großen Mengen ist zwar wirtschaftlich, achtet aber darauf, nicht zu groß zu denken. Das Baby wächst schnell heran, und der nächste Größenwechsel kommt bestimmt und wahrscheinlich bald. Legt euch also keinen zu großen Windelvorrat für eine halbe Ewigkeit zu, sonst bleibt ihr womöglich darauf sitzen.

Per Online-Abonnement

Seit einigen Jahren bieten verschiedene Windelmarken Online-Abonnementsysteme für Eltern an, die sich nicht ständig um Windeln kümmern möchten. Das Prinzip? Ihr wählt euer Lieferintervall und die Adresse aus und bekommt eure Box versandkostenfrei zu euch geschickt – ganz einfach! Und noch dazu 100% flexibel und unverbindlich, das heißt ohne Mindestvertragslaufzeit!

Bei Little Big Change wollen wir euch Eltern das Leben mit einem Abonnement erleichtern. Es soll euch zu nichts verpflichten. Ihr werdet bequem beliefert, wann und wo ihr wollt, und zwar mit Windeln, die gut für euer Baby, den Planeten und für eure Brieftasche sind! Ist das nicht genial?