Wie erkenne ich potenziell bedenkliche Windeln?

Diesen Artikel gibt es auch auf Französisch : Français (Französisch)

Um euch auf die Ankunft eures Babys vorzubereiten, dekoriert ihr sein Zimmer, überlegt euch, wie ihr euch die Elternzeit aufteilen wollt – und nehmt die Wahl der Windelart in Angriff. Mit hunderten von Marken auf dem Markt für Babypflege ist es nicht einfach, seine Entscheidung zu treffen (und dennoch ist diese Entscheidung wichtiger, als ihr vielleicht denkt). Die führende Marke? Die billigste Marke? Eine Bio-Marke? Du weißt einfach nicht, nach welchem Kriterium du deine Entscheidung treffen sollst. Eine Eigenschaft ist bei dieser folgenschweren Wahl besonders wichtig: Dass die Windel unbedenklich für die Gesundheit deines Babys ist. Wie erkennst und vermeidest du potenziell schädliche Windeln? Little Big Change verrät dir alle wichtigen Tipps, um den Po deines Babys vor allen Gefahren zu schützen!

Schädliche Substanzen in Einwegwindeln

Um die perfekte Windel für dein Kind zu finden, musst du wohl oder übel die verschiedenen Windeletiketten studieren und nach den Substanzen suchen, die für Babys Gesundheit schädlich sein könnten. Denn Baby wird mehr 4.000 Windeln tragen, bevor es trocken ist (ja, das ist eine Menge).

Die fabelhafte Welt der Windeln ist zwar riesig, aber nur wenige Marken bieten wirklich gesunde und schonende Produkte. Es existiert keine Norm in Bezug auf die Zusammensetzung von Windeln, aber es existieren sehr wohl Risiken in Verbindung mit schädlichen Substanzen, die in einigen davon enthalten sind (und da läuft es einem manchmal echt kalt den Rücken runter). Zahlreiche Substanzen können Risiken für die Gesundheit deines Babys darstellen, insbesondere:

  • Duftstoffe sind potenzielle Allergene, die Baby nicht unbedingt begeistern werden (oh, wunde Haut!)
  • Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe (schon der Name verursacht Stirnrunzeln) sind natürliche Bestandteile von Erdöl, unter denen sich nachgewiesene Krebserreger befinden (ja, richtig gelesen. So etwas findet man in manchen Windeln…)
  • Pyralene sind synthetische Öle, die krebserregende Dioxine freisetzen, die endokrine Störungen auslösen und Krebserkrankungen hervorrufen können

Wenn du Windeln siehst, die diese Substanzen aufweisen, gibt es nur ein richtiges Verhalten: zurück ins Regal damit!

Labels – eine Garantie für die Gesundheit deines Babys

Die Jagd nach gefährlichen Substanzen mag anstrengend erscheinen. Es ist schwer, diese Bestandteile mit ihren barbarischen Namen auf den verschiedenen Windelverpackungen ausfindig zu machen… Aber hier kommen zum Glück Labels und Zertifikate als Retter in der Not ins Spiel.

  • OEKO-TEX ist die Garantie für eine Windel ohne für dein Baby oder die Umwelt schädliche Stoffe
  • Das TCF-Zertifikat garantiert, dass die Bestandteile der Windeln ohne Chlor gebleicht wurden und diese keine chlorierten Bestandteile enthalten
  • Das Dermatest-Label bietet eine Garantie in Bezug auf die Hautverträglichkeit und die Wirksamkeit der Windel

Zertifizierte Windeln schenken dir die Sicherheit, unbedenkliche, sanfte und saugstarke Windeln zu verwenden, die den kostbaren Po und die Gesundheit deines Babys schützen!

Übrigens: Windeln und Windelhöschen von Little Big Change erfüllen alle diese Kriterien und werden ausserdem zu 100% aus Ökostrom hergestellt.