Tschüss, Windel Größe 2, hallo, Windel Größe 3

Diesen Artikel gibt es auch auf Französisch : Français (Französisch)

Auch wenn man meinen könnte, dass die Windelgröße vom Alter abhängt, legen die meisten Marken das Gewicht ihren Maßen zugrunde. Richtig, es ist das Gewicht eures Kindes, das euch sagt, welche Größe ihr kaufen solltet. Bei Little Big Change sind Windeln von Größe 1 bis Größe 6 erhältlich. Ja, wir denken an alle Kinder, von den Allerkleinsten bis zu den nicht mehr ganz so kleinen! Aber woher wisst ihr, wann es Zeit ist, auf die nächsthöhere Größe umzusteigen? Hier zeigen wir euch die untrüglichen kleinen Anzeichen. Tschüss, Windel Größe 2, hallo, Windel Größe 3

Die undichte Windel

Erschöpft von eurem Arbeitstag kommt ihr mit eurem Baby nach Hause. Ihr setzt euer Kind in seinen Kinderstuhl, und – oh nein! Die Windel in der Größe 2 ist ausgelaufen, und das schon zum fünften Mal in dieser Woche! Ein kleiner Hinweis, jetzt auf Größe 3 umzusteigen.

Die zu stramme Windel

Ein weiteres Beispiel: Euer Baby hat gerade ein Babynahrungsfestmahl genossen. Nach diesem königlichen Mahl stellt ihr fest, dass der Taillenbund der Windel der Größe 2 etwas enger ist als die Taille euer Kindes. Das sollte aber so nicht sein! An der Taille sollte die Windel bequem sitzen und keine Abdrücke am Bauch hinterlassen. Wenn solche Abdrücke auftreten, ist es wahrscheinlich an der Zeit, zu Größe 3 überzugehen.

In aller Kürze

Wenn euer Kind zwischen 4 und 9 Kilo wiegt, dürfte Größe 3 normalerweise genau richtig für es sein. Wenn euer Baby eher groß ist, aber nur 5 Kilo wiegt, könnt ihr ebenfalls auf Größe 3 umsteigen, da so die Windel bequemer ist und ihm mehr Bewegungsfreiheit lässt. Ein kleiner Schritt für den Menschen, ein riesiger Sprung für euer Baby.