Die Vor- und Nachteile hypoallergener Windeln

label_9_mois_LBC

Diesen Artikel gibt es auch auf Französisch : Français (Französisch)

Einwegwindeln sind praktisch, sehr saugfähig und bequem. Das wissen fast alle und deshalb verwenden Millionen von Eltern sie.

Doch seit einigen Jahren verunsichert die chemische Zusammensetzung der Windeln die Verbraucherverbände. Laut der französischen Agentur für gesundheitliche Unbedenklichkeit sollen einige Modelle sogar „potenziell gesundheitsschädlich und hautreizend“ sein. In einem 2019 veröffentlichten Studienbericht wurden Überschreitungen der Gesundheitsgrenzwerte für mehrere chemische Substanzen in 23 der meistverkauften Windeln Frankreichs festgestellt. Ups!

Um sicherzustellen, dass Babypos trocken bleiben, ohne ihnen eine Chemiefabrik anzuziehen, gibt es eine Lösung, die allen gerecht wird: hypoallergene Windeln.

Entdecken wir ihre Vor- und Nachteile.

Was ist eine hypoallergene Windel?

Ein hypoallergenes Produkt wird mit dem Ziel entwickelt, die Allergierisiken bei seiner Verwendung zu minimieren. Bei Babywindeln bedeutet das unter anderem ein geringeres Risiko, eine allergische Reaktion aufgrund der in der Windel enthaltenen Duftstoffe zu entwickeln.

Eine hypoallergene Windeln begrenzt die Verwendung giftiger Substanzen und potenziell hautreizender Stoffe, um die Risiken von Hautrötungen und anderen Reaktionen auszuschließen. Das ist ein schöner Fortschritt!

Die Vorteile: Sie reduzieren das Risiko von Hautreizungen, vor allem, wenn euer Baby eine empfindliche Haut hat. Außerdem verwenden umweltfreundliche Windeln Rohstoffe wie Fasern und Baumwolle aus biologischem Anbau.

Die Bestandteile werden also soweit wie möglich von Pestiziden ferngehalten, so dass diese chemischen Stoffe nicht in den Windeln vorkommen. Aber sogar an bestimmten hypoallergenen Marken finden sich einige Spuren.

Die Nachteile: Wenn Hersteller mehr Arbeit in ein Produkt stecken, um es besser an die empfindliche Haut der Babys anzupassen, können sie es teurer verkaufen. Die Preise variieren je nach Marke und angebotener Menge. Wenn ihr ein begrenztes Budget habt, müsst ihr hier vielleicht einmal genau nachrechnen.

Andere „wirklich 100% Bio“-Windeln sind weniger saugfähig, da sie bestimmte Kunststoffe komplett vermeiden, die Urin und flüssigen Stuhlgang supereffizient aufsaugen. Doch das ist immerhin der Hauptzweck einer Windel.

Woher weiß ich, ob eine Windel unter dermatologischer Aufsicht getestet wurde?

Das Windelpaket muss ein Zertifikat oder ein Label aufweisen, das garantiert, dass das Produkt gemäß der dermatologischen Normen getestet und freigegeben wurde. Das Label DERMATEST 5* bestätigt, dass unsere Windeln dermatologisch getestet wurden.

Mein Baby hat nach der Verwendung einer Windel Hautausschlag: Was tun?

Bevor ihr den Arzt aufsucht

Die meisten Babys haben irgendwann einmal Windelausschlag, egal ob sie Stoff-, Einweg- oder hypoallergene Windeln tragen.

Ihr Po ist häufig mit Feuchtigkeit in Kontakt, so dass Bakterien sich entwickeln (das ist normal und kommt immer mal vor), und die Windel reibt direkt auf der Haut. Wie bei vielen anderen Dingen auch ist es einfacher, Hautausschlägen vorzubeugen, als sie zu heilen. Im Gegensatz zum Überraschungspipi beim Windelwechsel.

Ein paar praktische Verhaltensregeln:

  • Wechselt häufig die Windel. Das Wichtigste ist, den Po so lange und oft wie möglich trocken und sauber zu halten
  • Reinigt die Babyhaut sanft: hypoallergene Reinigungstücher sind sehr empfehlenswert
  • Schützt die Haut mit einer geeigneten Creme. Bittet euren Arzt oder Kinderarzt um Rat, der euch wirksame und zugleich schonende Produkte nennen kann

Es wird nicht besser. Was tun?

Ihr habt alle notwendigen Maßnahmen ausprobiert, aber die Rötung verschwindet nicht oder wird sogar schlimmer? Bittet einen Arzt oder Kinderarzt bei jedem Hautausschlag, der folgende Merkmale aufweist, um Rat:

  • Blasen oder Wunden bilden sich trotz eurer Pflege
  • Der Hautausschlag verbessert sich seit 3 Tagen nicht
  • Die schmerzende Hautzone wird leuchtend rot und ihr beobachtet Blutungen
  • Euer Baby schläft dadurch schlecht
  • Der Hautausschlag geht über die von der Windel bedeckten Körperbereiche hinaus