Die beste Nachtwindel: Meinung und Test

Diesen Artikel gibt es auch auf Französisch : Français (Französisch)

Euer Baby braucht Zeit. Zeit zum Entdecken, Spielen, Schlafen und Zeit zum Lernen, wie es trocken bleibt. Die Blase und die Schließmuskeln zu kontrollieren, ist nicht einfach und gerade in der Nacht ist es noch schwerer. Im Durchschnitt wird ein Kind mit ungefähr 36 Monaten trocken. Wenn eurem Kind danach noch ein paar Missgeschicke passieren, ist das nicht schlimm, denn jeder lernt in seinem eigenen Tempo.

Was ist eine Nachtwindel?

Im Gegensatz zu einer klassischen Windel besitzt eine Nachtwindel mehr Saugkraft. Die verstärkte Saugfähigkeit und Dichtigkeit sorgen dafür, dass der Babypo auch nachtsüber trocken bleibt und keinen Hautausschlag bekommt.

Wann brauchen wir eine Nachtwindel? In den ersten Monaten wird euer Baby nachts mehrmals wach, um zu trinken. Da es ungefähr alle vier Stunden isst, wechselt ihr ihm danach sicherlich die Windel. Also braucht ihr in der Zeit nicht auf eine Windel mit einer Saugkraft zu setzen, die mehr als 12 Stunden durchhält. Nachtwindeln ergeben erst Sinn, wenn euer kleiner Träumer groß wird und nachts durchschläft.

Die besten Nachtwindeln

Um eine effiziente Nachtwindel zu wählen, solltet ihr fünf Grundpfeiler prüfen:

  • Die Dauer der Saugkraft (mindestens 12 Stunden)
  • Die Sauggeschwindigkeit (damit das Baby sich schnell wieder im Trockenen befindet)
  • Auslaufschutz
  • Optimaler Tragekomfort
  • Und natürlich eine sanfte, schonende Beschaffenheit

Außerdem könnt ihr euch für Bio-Windeln entscheiden, die die Garantie für ein Produkt ohne schädliche Substanzen und mit absolutem Behagen für euren kleinen Liebling sind. Das Wichtigste ist, dass es sich in seiner Windel wohlfühlt, um nachts in Ruhe durchzuschlafen und süß zu träumen. Wenn ihr feststellt, dass die Windel ausgelaufen ist und der Schlafanzug eures Kindes feucht ist, dann probiert eine Größe größer. So sollte dann Schluss sein mit diesen Unannehmlichkeiten!

Kleiner Trick: Wenn euer Kind lernt, nachts trocken zu bleiben, könnt ihr auf Höschenwindeln setzen, die einfacher auszuziehen und anzuziehen sind, wenn es nachts aufwacht und Pipi gemacht hat.