Alles Wissenswerte über biologisch abbaubare Windeln

Diesen Artikel gibt es auch auf Französisch : Français (Französisch)

Während Öko-Windeln derzeit aufgrund ihrer Zusammensetzung viel Beachtung finden, stellt sich immer mehr die Frage, inwieweit sie biologisch abbaubar sind. Eine biologisch abbaubare Windel, was ist das genau? Ist es für eine Bio-Windel möglich 100% biologisch abbaubar zu sein? Und wenn nicht, welche Teile sind es nicht und vor allem, wie entsorgst du dann am besten die Windel deines Sprösslings? Little Big Change antwortet auf alle deine Fragen in Bezug auf biologisch abbaubare Windeln. Folge uns. Hier geht es lang!

Wie setzt sich eine biologisch abbaubare Windel zusammen?

Biologisch abbaubare Windeln sind umweltfreundlicher als herkömmliche Modelle und bestehen aus natürlichen und erneuerbaren Rohstoffen. So wird die Außenschicht der Windel aus Mais, Holz oder sogar Baumwolle hergestellt! Der innere Teil der Windel setzt sich aus – natürlich ohne Chlor! – gebleichter Holzzellulose zusammen. Wusstest du, dass das dafür verwendete Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern mit dem FSC-Zertifikat stammt? Kurz gesagt besitzt die biologisch abbaubare Windel weniger für das Baby und die Umwelt schädliche Substanzen.

Zu 100 % biologisch abbaubar?

Hier müssen wir euch enttäuschen, liebe Eltern, solch ein Wunder ist leider noch nicht möglich. Der Schuldige ist (unter anderem) der Superabsorber (SAP).
Das sind mikrofeine Saugperlen, die man in allen Einwegwindeln für Babys findet. Auch wenn in biologisch abbaubaren Windeln natürlich weniger davon enthalten sind, gibt es auch darin immer noch zu viele davon, um die Windel als 100% biologisch abbaubar zu bezeichnen. Und auch die kleinen Verschlüsse und Laschen aller Art, dank denen die Windel fixiert werden kann, sind selten biologisch abbaubar, da sie mit Plastikmaterialien hergestellt werden… Ihr hattet euch schon gefreut, die Babywindel auf dem Kompost zu entsorgen? Leider müssen wir euch enttäuschen! Eine Windel zu kompostieren, auch wenn es sich um eine Bio-Windel handelt, ist absolut nicht möglich. Bio-Windeln und sogar biologisch abbaubare Windeln helfen euch nicht, euren Müll zu reduzieren. Die Bio-Windeln müssen weiterhin über den Hausmüll entsorgt werden wie herkömmliche Einwegwindeln auch.

Zusammenfassung: Nicht vollständig ökologische Windeln, aber dennoch praktisch

Auch wenn wir Gefahr laufen, dich zu enttäuschen, entsprechen vollständig biologisch abbaubare Windeln eher einem Mythos als der Realität. Bio-Windeln sind nicht die umweltfreundlichste Alternative, die die fabelhafte (und nicht so leicht zu durchschauende) Welt der Babywindeln anbietet. In Anbetracht der Tatsache, dass sie nicht zu 100% „biologisch abbaubar“ sind, stellen sie noch immer Müll dar, der nicht recycelt werden kann und Zeit braucht, um sich zu zersetzen. Dennoch sind sie ein besserer Ausgleich zwischen praktischer Anwendung und Umweltschutz für überlastete Eltern, denen die Erhaltung der Natur wichtig ist. Für Eltern, die genug Zeit haben und sich unter allen chaotischen Umständen als Logistikgenies erweisen, sind waschbare Windeln eine gute umweltfreundliche Lösung, die euren Müll wirklich reduziert.